• Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
  • Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
  • Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
  • Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
  • Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
  • Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
    Bolligen - Der attraktive Wohn- und Wirtschaftsstandort
Einwohnergemeinde Bolligen

Ergebnisse der Gemeindeversammlung

20.11.2013

vom 19. November 2013

141 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger oder 3.08 % von insgesamt 4‘576 Stimmberechtigten waren anwesend.

  1.  Voranschlag 2014: mit wenigen Gegenstimmen genehmigt.
  2.  Schulanlage Eisengasse – Bodensanierungen Pausenhalle und Zugangsplatz: 
      Projektänderung und Nachkredit von 352‘000 Franken einstimmig bewilligt.
  3.  Löschwasserversorgung Netzerweiterung Flugbrunnen: Verpflichtungskredit
      von 775'000 Franken einstimmig bewilligt.
  4.  Zonenplan Naturgefahren: Änderung des Baureglements (Artikel 63 neu,
      Gefahrengebiete) sowie Änderung des Zonenplans 1 im Gebiet Wegmühle
      einstimmig genehmigt.

Fakultatives Referendum
Gegen die Versammlungsbeschlüsse können mindestens 200 in Gemeindeangelegenheiten stimmberechtigte Personen innerhalb von 30 Tagen seit dieser Publikation eine Urnenabstimmung (Referendum) verlangen. Die Unterschriften müssen bis spätestens am Montag, 6. Januar 2014 bei der Abteilung Präsidiales, Hühnerbühlstrasse 3 (1. OG), Bolligen, eingereicht sein.

Protokollauflage
Das Protokoll der Gemeindeversammlung vom 19. November 2013 liegt vom 29. November bis und mit 19. Dezember 2013 bei der Abteilung Präsidiales, Hühnerbühlstrasse 3, Bolligen, öffentlich zur Einsichtnahme auf. Es wird auch im Internet unter www.bolligen.ch aufgeschaltet.
Während der Auflage kann gegen den Inhalt des Protokolls schriftlich beim Gemeinderat Einsprache erhoben werden. Der Gemeinderat entscheidet über die Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

Der Gemeinderat

 
 
 

Hühnerbühlstrasse 3, 3065 Bolligen - 031 924 70 70 - E-Mail

 

2012. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.
Realisierung format webagentur (eine Abteilung der Talus Informatik AG)